Sie sind nicht angemeldet.

TvJNB

Anfänger

  • »TvJNB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 5. September 2005

Danksagungen: 105 / 0
(erhalten / vergeben)

1

Montag, 27. Februar 2006, 15:57

Passivradiatoren

Hallo,

Das ewige Thema mit der Lautstärke eines Computers hat mich vor langer Zeit dazu gebracht mir eine Wasserkühlung zuzulegen. Nachdem die aber nichts taugte hab ich ein paar neue Komponenten dazugekauft und die Lautstärke fiel weiter.

Mein Computer ist wirklich leise aber eben immer noch nicth das, was ich mir unter Lautlos vorstelle.

Bin jetzt am überlegen, ob ich nicht einen dritten Anlauf starten sollte um einen wirklich Lautlosen (oder zumindest aus 1,5 Meter entfernung nicht mehr wahrnehmbaren) Computer zusammen zu schrauben.

Als Gehäuse kommt ein gedämmter SilentMaxx Bigtower in frage. Da die Dämmmaten ja nicht wirklich positiv auf die Kühlung wirken muss so viel Wärme wie möglich raus, sprich CPU (eh klar), GPU (auch nichts besonders), 2 HDDs, und der Chipsatz.
Das ergibt dann 220 Watt Verlustleistung. Hab dem Chipsatz mal 30 Watt zugeschrieben, ist aber nur vermutung, vllt. weiß jemand den genauen Wert (nForce 4 SLI).

Für ein Silentsystem kommen natürlich nur passiv Radis in frage. Hab da an einen KOM Ultra auf Füßen und einen KOM Maxi an der Wand mit Boosterkit gedacht. Der Ultra schafft so um die 170 Watt und der Maxi wohl so 120 bis 130 (wieder nur vermutung). Mit Boosterkit dann dementsprechend mehr.
Macht im Idealfall 300 Watt plus Boosterkit. Sollte also fürs erste und für OC reichen.

Im gehäuse sind dann noch 1-2 80er Fans und ein 120er. Alle auf 5V.

Als Hardware kommt wohl folgendes zum Einsatz:

Eine Opteron 170 (aber erst mit DDR2 unterstützung), 7800Gt, Dfi Lanparty, 2GB Ram.


Meint ihr die Radiatoren schaffen das?

Bin für alles offen, wer noch Ideen hat immer her damit.


Ps: Hab mal das Geld außer Acht gelassen. Obs dann reicht wird sich zeigen...
Leise ist mir immer noch zu laut ;-)

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Beiträge: 1 598

Registrierungsdatum: 22. September 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

Hobbys: keine

Danksagungen: 1266 / 0
(erhalten / vergeben)

2

Montag, 27. Februar 2006, 16:08

also: du hast bereits nen pc der wakühlt ist aber dir immer noch zu laut? was wird denn an dem alles wassergekühlt?, was haste fürn nt, was für fesplatten/lws?
weil allein dadurch dass du auf 1-3 5V-lüfter verzichtest die dein radi kühlen, wirst du kaum ne verbesserung erreichen wie du sie dir vorstellst.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

3

Montag, 27. Februar 2006, 16:20

Also der KOM Maxi schafft 125W, der Ultra 175W, allerdings nur bei 40°C Wassertemp.
Der Booster ver3-4facht, dann ist die Sache aber unerträglich laut.

Auszurechnen wieviel Abwärme so n PC verursacht ist verdammt schwer, da muss man immer schätzen.
Was man machen kann, ist zu messen wieviel Leistung der PC aufnimmt, mehr Abwärme kann er logischerweiße nicht verursachen, wieviel weniger is dann so ne Frage.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

TvJNB

Anfänger

  • »TvJNB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 5. September 2005

Danksagungen: 105 / 0
(erhalten / vergeben)

4

Montag, 27. Februar 2006, 22:53

@Neuling: Mit der jetzigen Wakü wird CPU, NB, GraKa und die HDDs gekühlt. Das NT ist leider noch ein Problem, Noname schrott... aber auch nur unter Last. Unter Windows ist es wirklich sehr leise.
Als Radiator hab ich momentan einen Mora 2 aktiv mit 3 Lüftern und einen BlackIce mit 2 Lüftern. Macht schon mal 5 Lüfter.

Wie noch wirklich Lautschtärke reduzieren werden kann ist glaub ich mit einem gedämmten Gehäuse. In meinem jetzigen sind zwei Löcher im Dach für die Lüfter des BlackIce. So eine Lösung will auf jeden Fall vermeiden weil man halt direkt in den Computer ''reinhören'' kann. Wenn ich alle Lüfter ausschalte (mit dem Mora kein Probl.) ist die einzige Geräuschquelle das NT (wenn auch nur gering) und die HDDs. Wenn die Pumpe gut entkoppelt ist und die HDDs in einer Silentstar Box verschwinden sollte doch noch was zu hohlen sein.

@--Q--: Mit 300 Watt sollte es doch aber eigentlich kein Problem geben. 40° sind aber schon viel. Ich hatte gedacht das Boosterkit Temperaturgesteuert zu betreiben, so ab 45-50° Cpu temp mit höchstens 20% Leistung.

Holger hat in seiner Kühlung doch auch nur einen Ultra und einen Maxi. Und er muss sogar 2 Grakas kühlen. Allerdings hat er 2 Kreisläufe. bringt das erhebliche Performancegewinne?

Mfg
Leise ist mir immer noch zu laut ;-)

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

5

Dienstag, 28. Februar 2006, 09:07

Der Vorteil bei 2 Kreisläufen ist, dass zb eine
Komponente die nicht ganz so viel Wärme erzeugt einen eigenen Kreislauf hat. Weil sonst nixmehr drin ist wird sich der Kreislauf nicht so stark erwärmen, die Komponente bleibt kühler, als sie es wäre, wenn noch andere Sachen mit im Kreislauf wären.
Nachteil: Höhere Kosten, zB für 2. Pumpe und ein großer Kreislauf mit mehreren Radis kann im besser auf Temperaturschwankungen reagieren, einfach weil mehr Radis da sind.
Bisschen mehr Austragsleistung hat man evtl auch, da das Wasser wärmer ist.

Das Boosterkit würde ich wenn dann so regeln, dass es bei einer definierten Wassertemp angeht, zB 35°C, dazu kannst du zB den Fan-O-Matic MIcro sehr gut benutzen.

Holger hat übrigens noch nen Dual drin.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

TvJNB

Anfänger

  • »TvJNB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 5. September 2005

Danksagungen: 105 / 0
(erhalten / vergeben)

6

Dienstag, 28. Februar 2006, 13:19

Hab ich gestern Abend auch noch gesehen. Er hat die Lüfter auch Temp. abhängig. Ich werde aber wohl nur einen Kreislauf einbauen. 2 sind mir zu umständlich und auch wieder lauter wegen der 2. Pumpe. Außerdem kann ich dann auf einer LAN nur den Maxi verwenden und den Ultra zuhause lassen. Wird dann zwar Laut, stört aber nicht wirklich. (bin eh der Einzige mit Wasserkülung und die Luküs meiner Freunde sind unerträglich laut)

Das Bossterkit kann ich doch auch CPU abhängig steuern oder? Wäre ein bisschen weniger Aufwand.

Dauert wohl sowiso noch ein wenig bis AMD DDR 2 unterstützt. Bis dahin heißt es dann warten.

Mfg
Leise ist mir immer noch zu laut ;-)

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

7

Dienstag, 28. Februar 2006, 19:50

Eine CPU-Temperatur anhängige Steuerung ist auch möglich.
Bei den DFI-Boards zB ist ein Tool dabei, mit dem man die Lüfter regeln kann, das können aber nicht alle Boards.
Hier musst du dann ein Programm finden, welches das Regeln übernimmt.

Zu beachten ist auch noch die Leistungsaufnahme des Lüfters im Booster, das ist ein Radiallüfter, die ziehen afaik recht viel Strom, da muss man dann gucken, ob das Board auch soviel zur Verfügung stellen kann.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

TvJNB

Anfänger

  • »TvJNB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 5. September 2005

Danksagungen: 105 / 0
(erhalten / vergeben)

8

Dienstag, 28. Februar 2006, 20:10

Hab momentan Speedfan zum Lüfterregeln. Ob das Board soviel Strom geben kann schau ich dann, hat ja noch Zeit.
Leise ist mir immer noch zu laut ;-)

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.