Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PC Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thommy

Erleuchteter

  • »Thommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 402

Registrierungsdatum: 16. Februar 2004

Danksagungen: 1954 / 6
(erhalten / vergeben)

1

Montag, 12. November 2007, 21:14

Nächster Preishammer: Navigerät bei MediaMarkt für 99€

Hi,



Zitat

Mit dem Slogan “Das gabs noch nie” bewirbt der aktuelle Media Markt Flyer das Autonavigationssystem Magellan RoadMate 1200. € 99.- lautet der Preis für das Schnäppchen - Grund genug, dem RoadMate 1200 in einem Kurztest näher auf den Zahn zu fühlen.

Der erste Eindruck vermittelt ein kleines und handliches Navigationssystem mit Abmessungen von nur 9,22 x 8,40 x 1,75 cm. Ein vorteilhaftes Design, so daß der RoadMate beim Verlassen des Autos leicht in jeder Tasche verschwinden kann.

Das Setup des RoadMate erfolgt dank des einfachen und übersichtlichen Menüs sehr schnell, so daß auf eine Lektüre des Handbuchs verzichtet werden kann. Das Menü und die Symbole erinnern an die großen Brüder aus der Maestro-Serie; der Aufruf aller wichtigen Funktionen ist auf nur zwei Seiten beschränkt.

Die mitgelieferten Karten von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind auf einer 512 MB SD-Karte vorinstalliert.

Auch der integrierte GPS- Empfänger zeigt sich von seiner besten Seite. Die Zeit bis zum ersten Satellitenfix erfolgt sehr schnell, die Empfindlichkeit des Empfängers ist als hervorragend zu bezeichnen; und wie es sich für einen guten GPS-Empfänger gehört, lassen sich Satellitensignale auch im Zimmer in Fensternähe empfangen. Das System ist sogar darauf ausgelegt, WAAS/EGNOS Signale zu verarbeiten.
Display des RoadMate 1200

Das 3,5 Zoll Touchscreen Display (8,9 cm Diagonale ) überzeugt mit kräftigen Farben, einem hohen Kontrast sowie einer hohen Auflösung. Auch vom Beifahrersitz aus ist es gut ablesbar. Die Größe ist nach meinem Geschmack etwas klein geraten, für einem schnellen Blick auf das Display wünscht man sich ein paar Zentimeter mehr - geht der Trend mittlerweile doch zu Widescreen Displays.
Navigation mit dem Magellan RoadMate 1200

Die Zieleingabe nach Adresse oder einem der vielen integrierten Sonderziele ist sehr einfach und wird durch die QuickSpell Funktion gut unterstützt. Insgesamt ist die Benutzerführung sehr zu loben; ebenso ist die Bediengeschwindigkeit ein großes Plus des RoadMate 1200.

Auch hinsichtlich der Routenberechnung, wie auch der Neuberechnung, ist Gutes zu berichten. Bei den getesteten Strecken bzw. im Vergleich zu anderen Systemen erfolgt die Berechnung sehr flott.

Die Kartendarstellung und die visuelle Zielführung wissen zu überzeugen. Dank der hohen Auflösung des Displays sind alle Details gut zu erkennen.

Die Sprachansagen erfolgen klar und strukturiert, Hinweise werden rechtzeitig erteilt. Einzig und allein der etwas nervige Glockenton kurz vor einer Abbiegung schlägt negativ zu Buche, leider läßt er sich auch nicht deaktivieren.

Zwei interessante Funktionen sind noch zu erwähnen: Erstens die Möglichkeit, über ein separates Symbol Sonderziele in der Nähe von Autobahnausfahrten zu suchen, zweites über ein Abschleppwagensymbol im Notfall den Weg zur nächsten Werkstatt zu finden.

Mit der Funktionsvielfalt von Top-System kann das Einsteigernavi RoadMate 1200 nicht mithalten; für viele Autofahrer sind Bluetoothanbindung, TMC, Media-Player und Funktionen wie z.B. SayWhere (Ansage von Strassennamen) leicht zu verschmerzen - insbesonders unter Berücksichtigung des Preises.

Das mitgelieferte Zubehör ist auf das Notwendige beschränkt: eine stabile Windschutzscheibenhalterung sowie ein Stromadapter für den Zigarettenanzünder.

Fazit

Zu einem Schnäppchenpreis von € 99.- ist ein ausgereiftes Autonavigationssystem erhältlich, das in allen Belangen zu überzeugen weiß.

Dank eines sehr empfindlichen GPS-Empfängers, einem intiutiv und schnell zu bedienendem Menü und dem sehr guten Display, vermag der Magellan RoadMate 1200 im Großstadtgetümmel und Autobahngewirr gute Dienste zu leisten.

Bei einem ausführlichen Test des RoadMate 1200 mögen vielleicht noch die eine oder andere Schwäche auftauchen - dennoch ist der Magellan RoadMate eine klare Kaufempfehlung!

(Ergänzung 05.11.07)

Als Ergebnis einer ausführlichen Testprozedur habe ich im Folgenden alle wesentlichen Vor- und Nachteile des Magellan Roadmate 1200 zusammengefasst:
Pro

* Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
* Leistungsfähiger GPS-Empfänger (SiRFstarIII Chip & Centrality Prozessor)
* Schneller Systemstart
* Keine Systemabstürze während der Testphase
* Einfache, schnelle und intuitive Bedienung
* Übersichtliches Menü
* Sehr gutes Display + Kartendarstellung
* Gelungene Sprachführung
* Gute optische Zielführung
* Einfache und schnelle Zieleingabe
* Flotte Routenberechnung
* Plausible Routen
* Geteilte TrueView 3D-Ansicht
* Automatische Listenansicht der Route bei Tunneldurchfahrt
* Mehrere Methoden zur Routenberechnung
* Zieleingabe über Karte
* Sonderziele in der Nähe von Autobahnausfahrten
* Taschenfreundliches Design

Contra

* Fahrzeugsymbol kann auf Karte tatsächlicher Position hinterherhinken
* Kurzzeitiges Einfrieren der Karte bei Routenneuberechnung
* Nerviger Glockenton als Abbiegehinweis (Sprachansage wäre adäquat)
* Keine Geschwindigkeitslimits/-warnungen
* Kein Autozoom
* POI Datenbank könnte ausführlicher sein
* Lautsprecher ist für ein lautes Auto zu leise


Quelle: [postlink]<a class="postlink" href="http://www.navigation-professionell.de/magellan-roadmate-1200/">http://www.navigation-professionell.de/ ... mate-1200/[/postlink]


Scheint ein Topgerät für diesen Preis zu sein. Wenn man auf der AB längere Zeit unter 20km/h fährt, erkennt das Gerät selbstständig, dass es sich um einen Stau handelt und berechnet eine alternative Route.
Da frage ich mich, für was ich 200€ mehr für ein TomTom ausgeben soll, das dann TMC oder POI kann.
Ich werde es morgen kaufen und mir selber einen Eindruck davon machen. Bilder stelle ich dann online.
Schlagt zu! :)

Grüße
Thommy

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Danksagungen: 1234 / 0
(erhalten / vergeben)

2

Montag, 12. November 2007, 21:58

Bei Pearl gibt es ebenfalls ein Navi für 99€. Habe ich mir auch zugelegt. Ist auch nicht schlecht und für meine kleineren Routen in der Stadt reicht es allemal.
Bin auch sehr zufrieden mit dem Gerät. Müsst bei Pearl mal nach Navgear Streetmate GP-35 suchen. Gibts nun auch für afaik 20€ mehr mit 4,3(?) Zoll.

Thommy

Erleuchteter

  • »Thommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 402

Registrierungsdatum: 16. Februar 2004

Danksagungen: 1954 / 6
(erhalten / vergeben)

3

Montag, 12. November 2007, 22:14

So war das nicht geplant...
Danke für den Tip, jetzt hast du mich echt rausgebracht^^

4,3" Display und der Tempowarner wären mir die 30€ mehr wert. Die Meinungen scheinen auch überwiegend positiv zu sein.
Ich schlaf nochmal drüber, denke aber ich bestell mir das von pearl :)

Danke Flocky!

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Danksagungen: 1234 / 0
(erhalten / vergeben)

4

Montag, 12. November 2007, 22:22

Yoyo Akku hält ca. 6 Stunden. Mich stört nur, dass das 4,3'' erst erschien als meine 14-Tage Rückgaberecht schon vorbei waren ;)
Die Navi-Software ist auch ganz i.o. Hab bislang keine Fehler finden können, hier und da wird zwar berichtet dass das Gerät rechts sagt aber Links anzeigt. Aber das ist mir noch nicht vorgekommen.
Mit dem Tempowarner wäre ich aber vorsichtig... ;)
In diversen Foren wird auch berichtet, dass TomTom, Navigon, etc auch drauf laufen. Hab ich noch nicht ausprobiert, bin wie gesagt mit der Software zufrieden.

5

Montag, 12. November 2007, 22:30

Achwas.. Navi braucht kein Mensch.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Thommy

Erleuchteter

  • »Thommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 402

Registrierungsdatum: 16. Februar 2004

Danksagungen: 1954 / 6
(erhalten / vergeben)

6

Montag, 12. November 2007, 22:36

Das mit der alternativen Navisoftware habe ich gerade auch gelesen.
So, hab mir das GP-43 mit Deutschlandkarte für 129€ bestellt...muss den Thread dann etwas umbauen :D

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Danksagungen: 1234 / 0
(erhalten / vergeben)

7

Montag, 12. November 2007, 22:38

Zitat von »"martin"«

Achwas.. Navi braucht kein Mensch.


Ich als Ortsunkundiger bzw. schneller Routenvergesser find son Ding schon recht praktisch. Hätt ich mir vorher nie vorgestellt.

8

Montag, 12. November 2007, 22:51

Ich hab ein Navi von Papyrus. 8,99 Euro beim ADAC :D

Donnie Darko

Erleuchteter

Beiträge: 6 574

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2003

Wohnort: In meiner ganz eigenen Traumwelt.

Beruf: Psychologe

Hobbys: Koks &amp; Nutten

Danksagungen: 1588 / 0
(erhalten / vergeben)

9

Montag, 12. November 2007, 23:30

ich komme ja teilweise net mal mit navi aus, weil so wie ich teilweise brause, kommts navi dank langsames drecks GPRS billigteil nicht mit.
Judenverfolgung, Inquisitionen, Kreuzigungen, Hexenverbrennung, wir wissen wie man feiert - Ihre Kirche
Klick 4 current playlist

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Danksagungen: 1234 / 0
(erhalten / vergeben)

10

Dienstag, 13. November 2007, 15:48

Also bei 180 Kmh zieht meins noch mit. Es sei denn in den Bergen/Tunneln/Hochhäusern.

Thommy

Erleuchteter

  • »Thommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 402

Registrierungsdatum: 16. Februar 2004

Danksagungen: 1954 / 6
(erhalten / vergeben)

11

Dienstag, 13. November 2007, 15:52

Donnie, wenn du dir einen Bugatti Veyron leisten kannst, kann es ja wohl nicht an einem Navigerät für 500€ scheitern ;)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Thommy

Erleuchteter

  • »Thommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 402

Registrierungsdatum: 16. Februar 2004

Danksagungen: 1954 / 6
(erhalten / vergeben)

12

Donnerstag, 15. November 2007, 16:22

Hmpf, muss 7-10 Werktage warten. Der Hersteller kommt mit der Produktion nicht mehr nach, soviel Bestellungen sind bei Pearl eingegangen.

Zitat

Wir bemühen uns um schnellstmögliche Auslieferung in der
Reihenfolge des Bestelleingangs und haben für das Aufspielen
der neuesten Softwareversion auf die SD-Karten und für das
Pressen der CD/DVD eigens Sonderschichten veranlasst.


Aber dafür bekomme ich die neueste Navisoftware vom 12.11 drauf :)

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Danksagungen: 1234 / 0
(erhalten / vergeben)

13

Donnerstag, 15. November 2007, 18:01

ich hab 4 wochen gewartet..

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.