Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PC Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

1

Montag, 6. Oktober 2008, 07:18

Korrosion und Flocken im Kreislauf

Hallo zusammen. Mein Liebling braucht dringend mal euren Expertenrat.
Ich habe seit ca. 3 Monaten (!) eine Reserator 1V2 von Zalman im Einsatz, die ich gleich zu Anfang noch um einen GPU Kühler für eine NV 8800GTS aus Aluminium (auch von Zalman) erweitert habe.
Ich habe seinerzeit beim Ansetzen genau auf das Mischungsverhältnis geachtet.
(Beim ZM-G200 Wasserzusatz von Zalman wäre das 1:4) und natürlich destilliertes Wasser als Basis.

So, gestern Nachmittag ging dann gar nix mehr. Kreislauf komplett dicht. Nach drei Monaten Flockenbildung, obwohl Zalman
12 Monate angibt? Selbst dann dürften noch keine Flocken entstanden sein, vorallem da ich keine weiteren Zusätze benutzt habe.

Nachdem ich erstmal die Flüssigkeit abgelassen habe, und mich durch Abschlagen der Kruste vom Flußindikator davon überzeugt habe, daß der Schwimmer da drin noch existiert :roll: habe ich beide Kühlkörper aufgeschraubt.
Seht euch die Sauerei selbst an:








So, die goldfarbene Grundplatte des CPU Blocks und der Alu-Block sehen nach ein wenig (oder wohl eher viel) Schrubben wieder gut aus. Allerdings habe ich das Oberteil vom CPU Block nicht wirklich sauber bekommen. Und da hat sich dann ein Problem gezeigt:



Wenigstens weiß ich jetzt woher die ganzen Flocken kommen. [?!?!]
Kann man dieses Teil noch bedenkenlos einsetzen?
Und vor allem: Wie kann ich verhindern, daß sowas nochmal passiert?
Ich meine, das ZM-G200 IST doch eigentlich Korrosionsschutz!

Vielen Dank im Vorraus

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

2

Montag, 6. Oktober 2008, 09:41

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Hi,
ja, das ZM-G200 ist ein Korrosionsschutz und hätte eigtl genau das, was bei dir passiert ist, verhindern sollen.

Mögliche Ursachen:
-falsche Anwendung (Mischungsverhältnis)
-andere Chemikalien/Fremdstoffe in den Kreislauf eingebracht
-WaKü-Teile nicht von Zalman im Kreislauf

Wenn alles nicht zutrifft, am besten direkt bei Zalman beschweren/reklamieren. Wenn die einigermaßen anständig sind, bekommst du ein neues Kühlsystem. Optimalerweise sollten die auch die Teile anfordern, um die Ursache untersuchen zu können.

Was du jetzt machen kannst:
Auf jeden Fall _alles_ penibel reinigen. Dann schauen, ob noch alles dicht ist, grad bei dem Deckel. Aber auch Dichtungen usw.

Und in Zukunft würde ich ehrlich gesagt nicht mehr auf diesen Korrosionsschutz vertrauen. Ich rate zu dem von Innovatek:
[postlink]<a class="postlink" href="http://www.watercooling.de/catalog/innovaprotect_korrosionsschutz-p-82.html?osCsid=957c301655f68f010e8caf76f53f6a49" rel="nofollow" >http://www.watercooling.de/catalog/inno ... 76f53f6a49[/postlink]
Der hat sich in der Vergangenheit als sehr zuverlässig herausgestellt.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

3

Montag, 6. Oktober 2008, 14:04

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Zitat von »"--Q--"«

Hi,
ja, das ZM-G200 ist ein Korrosionsschutz und hätte eigtl genau das, was bei dir passiert ist, verhindern sollen.

Mögliche Ursachen:
-falsche Anwendung (Mischungsverhältnis)
-andere Chemikalien/Fremdstoffe in den Kreislauf eingebracht
-WaKü-Teile nicht von Zalman im Kreislauf

Mischungsverhältnis war definitiv ok. Man hat sich noch über mich amüsiert, weil ich da so peinlich genau drauf geachtet habe.

Fremdstoffe wäre wirklich das einzige, was ich mir vorstellen könnte. Einerseits durch mangelhafte Verarbeitung der Komponenten (die Kühler sehen von außen ja sehr toll aus, aber drinnen ist überall Grat - vielleicht gab es ja noch Reste von irgendwelchen Werks-Chemikalien wie Schneidöl oder Putzmittel); andererseits fange ich langsam an dem Pansch-Wasser von Obi zu zweifeln. Möglicherweise war das nicht ganz einwandfrei, was die da verkaufen.

Ansonsten - definitiv alle verbauten Einzelteile im Kreislauf sind von Zalman.

Zitat von »"--Q--"«


Wenn alles nicht zutrifft, am besten direkt bei Zalman beschweren/reklamieren. Wenn die einigermaßen anständig sind,
bekommst du ein neues Kühlsystem. Optimalerweise sollten die auch die Teile anfordern, um die Ursache untersuchen zu können.
Was du jetzt machen kannst:
Auf jeden Fall _alles_ penibel reinigen. Dann schauen, ob noch alles dicht ist, grad bei dem Deckel. Aber auch Dichtungen usw.

Ja, zumindest werde ich mich mal mit dem Support kurzschließen. Ich glaube allerdings nicht, daß ich da so ohne weiteres ersatz bekomme, schließlich waren Garantiesiegel auf den Kühlblöcken, die ich durch das Aufschauben gebrochen habe.

Reinigen werd ich das auch alles nochmal, mal schauen ob ich den restlichen Grind da noch von den Löchern bekomme.
Wie kann ich sichergehen, daß der Tank des Reserator wirklich chemisch rein ist? Das einzige, was man in dem dunklen Loch sehen kann, ist die blau verfärbte Plakette auf der Pumpe (in welcher sicher auch noch Reste sind). :thumbdown:
Geht die eigentlich kaputt, wenn ich da zum Durchspülen Brennspiritus reinschütte? :)

Zitat von »"--Q--"«


Und in Zukunft würde ich ehrlich gesagt nicht mehr auf diesen Korrosionsschutz vertrauen. Ich rate zu dem von Innovatek:
[postlink]<a class="postlink" href="http://www.watercooling.de/catalog/innovaprotect_korrosionsschutz-p-82.html?osCsid=957c301655f68f010e8caf76f53f6a49" rel="nofollow" >http://www.watercooling.de/catalog/inno ... 76f53f6a49[/postlink]
Der hat sich in der Vergangenheit als sehr zuverlässig herausgestellt.

Den wollte ich auch zuerst. Habe allerdings gestern, noch vor der Eröffnung dieses Threads in meiner allgemeinen Verwirrung um dieses Ereignis, drei Liter Lics Cor-protector bestellt. Fertige Mischung, um auf nummer sicher zu gehen.
Taugt das Zeug was?

Habe auch gleich neuen Schlauch bestellt, Reinigungsversuche dürften bei dem alten Schlauch sinnlos sein, vorallem da das ja nur ein Pfennigartikel ist.

Tut mir leid, wenn ich so viele blöde Fragen stelle, aber ich sammle hier gerad meine ersten WaKü-Erfahrungen mit dem Reserator. Glaube mir, diese Flocken werde ich so schnell nicht vergessen. #-o

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

4

Montag, 6. Oktober 2008, 14:19

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Fragen sin kein Problem, dafür ist das Forum ja da.

Wieso zweifelst du an dem Wasser von OBI? Was steht denn drauf? Sollte sog. entionisiertes oder auch deionisiertes Wasser sein.
Von Innovatek gibts übrigens auch das IP PRO, das geht mit Leitungswasser, "da weiß man was man hat" :)
Chemikalienreste von der Produktion könnten natürlich drin gewesen sein. Schau mal in der Anleitung, ob da steht, dass man alles vor Gebrauch abschwaschen sollte. Wenn nein, dürften da keine sein oder sie dürften nichts ausmachen.
Den Radi mit der Pumpe zu reinigen wird natürlich schwer, vllt findest in www ne Anleitung zum zerlegen. Ich weiß leider nicht wie das geht. Spiritus oder sonst was aggressives darfst du auf keinen Fall reinschütten, das zerstört garantiert die Dichtungen. Oben genanntes Wasser, umgangssprachlich als destilliertes Wasser bekannt, kannst du durchlaufen lassen, um möglichst viele Reste rauszuspülen.

Garantiesiegel hin oder her, wenn der Support was taugt, unternimmt der alles um rauszufinden was da schiefgelaufen is. Vorallem um sowas bei weiteren Kunden zu vermeiden.
Zumindest würde es so zB Innovatek machen.

Das LICS-Zeug kannste ausprobieren, hab noch nix negatives darüber gehört. Hab aber auch keine persönlichen Erfahrungen damit.

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

5

Montag, 6. Oktober 2008, 14:32

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Auf der Flasche von Obi steht:
KERNDL DEST. WASSER
Entmineralisiert, chemisch rein
Nach Vorschrift VDE 0510
Din 57510

Wenn es nicht bei der Produktion verunreinigt wurde, sollte das gehen.

Ich habe gerade gesehen, daß in den Winkelstücken auch überall Kupferoxyd hängt. Das geht so nicht runter. Ich kann nur hoffen, daß der Support das tauscht, sonst hab ich einen haufen "Flocken" in den Sand gesetzt. :think:

Ich werde dann erstmal den Support kontaktieren bevor ich den Kühlturm zerlege. Nicht, daß die mir nochwas anhängen wollen. :)

Vielen Dank für den Beistand.
Ich meld mich zurück wenn sich was neues ergibt, oder mir der Support schlußendlich sagen kann woran es gelegen hat.
:wave:

P.s.: In den Unterlagen steht nichts von vorheriger Reinigung.

~Edit 07.10.2008, 16:02
Habe jetzt vor 24 Stunden den Zalman Support kontaktiert und die Situation geschildert. Bis jetzt keine Antwort. Wenn bis morgen nix kommt, werde ich mich auch an den Reseller wenden.

~Edit 09.10.2008, 12:57
Da der Koreanische Support nicht reagiert hat, habe ich noch eine Mail an den Amerikanischen Support von Zalman geschrieben. Heute gegen 2 Uhr nachts kam eine Antwort:

[code]We apologize for the malfunction. Please request a replacement using the RMA
form found under the "Customer Center" of our website. Please request an RMA
as follows : (for parts, such as pump, requests you do not need to send your
unit in)

If you live in the North and South Americas, wait for contact from the North
American Sales Department after filing your RMA. If they do not correspond
within 5 business days contact them at support.usa@zalman.com.

For all other regions, please visit the "Where To Buy" network immediately
after filling in the RMA form and locate a distributor close to you. Tell
them you spoke with us and they will help you with parts supply. If they
refuse/cannot help please contact support1@zalman.co.kr,
support2@zalman.co.kr, support3@zalman.co.kr and explain your situation.

If you have incurred damages you can also present to them pictures and a
statement explaining your damages. Thank you again for your interest in
ZALMAN.

Best Regards,
Support/ZALMAN[/code]

Jetzt kommt es also auf meinen Reseller an. Mittlerweile läuft mein Rechner wieder. Mit Luftkühlung. Und einer passiv gekühlten Geforce 7200 GS, weil ich keine Wärmeleitpads für die andere Karte da habe :sick:
Immerhin hab ich heute schon das Lics Cor bekommen. :)

P.s.: Wenn mal jemand einen Rechner sehen möchte, auf dem Moorhuhn ruckelt - mein Zoo ist für Besucher rund um die Uhr geöffnet. :mrgreen:

Edit 15.Okt.2008, 19:50
Reseller antwortete gar nicht erst spezifisch, sondern wies diesem Fall gleich eine RMA-Vorgangsnummer zu, mit dem Hinweis die Ware einzuschicken.
Habe zusätzlich, wie vom Zalman-Support gesagt, bei Zalman eine RMA beantragt.
Das Paket (11 Kilo :shock: ) ist vor drei Stunden zur Post gewandert.
Mal sehen was als nächstes passiert.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

6

Freitag, 17. Oktober 2008, 17:26

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Hi,
du hättest nicht alles dazueditieren müssen, dann hätte ich gesehen, das es was neues gibt.

Zalman zeigt sich ja kooperativ, das ist schonmal gut. Bin gespannt wie das weitergeht.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

7

Freitag, 17. Oktober 2008, 19:23

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Hab ich mir auch gedacht, allerdings sind Mehrfach-Postings in den meisten Foren nicht gerne gesehen.
~
Heute um 17:26 kam Mail vom Reseller, daß das Paket angekommen ist.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

8

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 18:59

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Zitat


23.10.2008
Ihre Reklamation ist zur Zeit noch in Bearbeitung/Überprüfung.
17.10.2008
Die Überprüfung in unserer Technikabteilung ist abgeschlossen.
Testergebnis: Fehler/Defekt wurde von unserer Technikabteilung bestätigt.
17.10.2008
Ihre Reklamation ist bei uns eingegangen.
Eine Bearbeitungsnummer (RMA) wurde vergeben: xxxxxxxxx

Ich wette die haben den Krempel ins Ausland geschickt und warten darauf, daß Zalman sich rührt.
Kann sich nur um Jahre handeln.
Sieht so aus, als müsste ich wohl doch mit den kürzlich erhaltenen Wärmeleitpads die alte Luftkühlung auf die 8800 GTS setzen.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

9

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 22:01

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Ich würde empfehlen auf "dumm" zu machen und nachzufragen, was denn da so lange dauert, wenn die Sache schon überprüft und der Defekt bestätigt ist.
Sonst kannst du leider nicht viel machen, auch wenn die rechtlich dazu verpflichtet wären, ein neues Set rauszuschicken, sofern verfügbar.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

10

Freitag, 24. Oktober 2008, 14:27

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Bedeutet denn

Zitat

Testergebnis: Fehler/Defekt wurde von unserer Technikabteilung bestätigt.

auch, daß die Reklamation berechtigt war, beziehungsweise daß der Defekt nicht von mir Verursacht wurde?
Für mich klingt das eher nach
"Ja, die WaKü ist kaputt. Ob das ein Garantiefall ist weiß aber nur Gott."

Aber du hast Recht, ich rufe da mal an.

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

11

Freitag, 24. Oktober 2008, 16:01

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Wenn das Ding erst drei Monate alt ist, steht der Verkäufer in der Beweispflicht (Sechs Monate lang ab Kauf). Dh er müsste beweisen, dass du schuld bist. Kann er das nicht, ist er zur Nacherfüllung des Kaufvertrags verpflichtet. Dh Reparatur oder Austausch. Reparatur ist hier praktisch unmöglich, dh du hast Anspruch auf Austausch. Und zwar hast du den Anspruch gegenüber dem Verkäufer, nicht gegenüber dem Hersteller, dh du musst Ersatz bekommen, sofern lieferbar. Von wegen "zum Hersteller schicken und auf Austausch warten" ist ne beliebte Masche der Verkäufer/Händler, rechtlich so aber nicht ohne Weiteres haltbar.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 6 Gäste bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Timiditas (25.03.2012)

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

12

Freitag, 24. Oktober 2008, 16:23

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Mist, im Shop steht beim Reserator 1V2 "Lieferzeit unbekannt". Dann ist klar warum nichts passiert. :bazooka: :computer:

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

13

Montag, 27. Oktober 2008, 14:59

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

So, Mail verschickt am
26.10.2008 um 00:59
an
support1 AT zalman.co.kr
mit CC an reklamation@*reseller.de

Zitat

Dear sirs,

I am currently waiting for a new Reserator 1V2 and a ZM-GWB8800GTS from my reseller, which
have been sent there by RMA.
However the reseller is unable to supply a spare Reserator because they have no more in stock (propably waiting
for Zalman to deliver?). Delivery time is unknown.
I had contact to US Zalman-support who told me to contact you in case the reseller is not cooperative or unable to help.

Rest spar ich mir; Anhängsel meine ganzen Daten (RMA-Nummern, andere relevante Korrespondenz).

Heute, 1:15 Nachts kam eine Lesebestätigung aus Korea, und heute um halb zwei kam folgende Mail vom Reseller:

Zitat

hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass eine Service-Lieferung veranlasst wurde.
Der Versand wird in den kommenden Tagen erfolgen, so dass Sie mit der
Anlieferung in Kürze rechnen können.

Zalman ZM-GWB8800 GTS Kühlblock

Der Reserator ist derzeit noch nicht am Lager, daher kann die Servicelieferung
erst nach Eingang der neuem Charge erfolgen. Dies sollte Anfang nächsten
Monats der Fall sein.

Im Shop steht's noch immer auf 'Lieferzeit unbekannt'.
:mrgreen:

~Edit
Habe Freitag den Graka Kühlblock bekommen, mit dem Vermerk:

Zitat

Vorabaustausch zu unserer Entlasung. Wir sind berechtigt, keine Gewährleistungsfälle nachzubelasten.

Hab gerade geschaut, der Status des Reserators im Shop steht wieder auf "Innerhalb von 24h versandfertig".
Bin gespannt, wann da jetzt was passiert. Habe außer dem Päckchen keine weitere Nachricht erhalten.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

14

Donnerstag, 6. November 2008, 12:55

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Habe gerade beim Service angerufen. Die haben tatsächlich auf eine Reaktion von Zalman, bei denen mein Reserator jetzt rumliegt, gewartet.
Ich bekomme jetzt nächste Woche ein Austausch-Gerät. "Weil das ja doch einen Moment dauern könnte." #-o

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

15

Donnerstag, 27. November 2008, 14:27

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Nachtrag: Diesmal war ein ZM-WB5 (kein vergoldeter Sockel) im Paket. Hässliches Ding.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

16

Donnerstag, 27. November 2008, 21:00

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Und vorher hattest du so ein Goldding? Tauschen lassen.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

17

Freitag, 28. November 2008, 11:51

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Jup.

Zitat von »"Timiditas"«


Da tausch ich nix mehr, bin froh daß ich das ganze Zeug wieder habe.
Hab jetzt auch niedrigere Temperaturen mit dem fünfer Block.
Obwohl das könnte natürlich auch am Lics liegen.

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

reserator1v2

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. Mai 2009

Danksagungen: 70 / 0
(erhalten / vergeben)

18

Mittwoch, 20. Mai 2009, 19:21

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Hallo alle, ich hatte mir Weihnachten 2008 das gleiche System verbaut, ebenfalls mit dem GraKa Kühler dazu.
Ich habe nach vier Monaten bemerkt wie sich in den Schläuchen "Staub" anlagert, genau von der Sorte wie er auf Timiditas' Bildern zu erkennen ist. Ein paar grössere Krümel schwammen auch oben auf im Ausgleichsbehälter. Vielleicht war ja eine Charge von dem ZM-G200 schlecht und ich habe eine Flasche aus der selben Charge wie Timiditas erhalten...
Ich habe die Flüssigkeit entsorgt, das ganze Sytsem mit destilliertem Wasser durchgespült und neu befüllt mit destilliertem Wasser und KFZ Kühlmittel Zusatz. Danach erst habe ich diesen Thread entdeckt.
Bis jetzt läuft alles wunderbar. Allerdings habe ich ein wenig Sorge, dass meine Kühlkörper ähnlich korrodiert sind wie die von Timiditas. Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden ob das der Fall ist ohne alles zu demontieren und aufzuschrauben?

Danke für eure Kommentare

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Timiditas

Anfänger

  • »Timiditas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2008

Danksagungen: 239 / 1
(erhalten / vergeben)

19

Mittwoch, 20. Mai 2009, 21:55

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

Die brauchst du nicht aufschrauben. Die Flocken stammen nicht von dem Kühlmittelzusatz, sondern von den Kühlkörpern selbst. Ob du so ein ... ich nenne es mal "leicht angegammeltes" System noch weiter einsetzen möchtest ist eigentlich deine Entscheidung, aber ich würde definitiv davon abraten; zumal du NOCH kostenlos Ersatz bekommen kannst.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

reserator1v2

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. Mai 2009

Danksagungen: 70 / 0
(erhalten / vergeben)

20

Mittwoch, 20. Mai 2009, 22:45

Re: Korrosion und Flocken im Kreislauf

..das ist ja erfreulich, dass du den Thread überhaupt noch verfolgst.
Meine Entscheidung - ja, sicher, da hast du natürlich recht. Ich frage mich eben ob ich den Aufwand und den zu erwartenden Ärger tatsächlich angehen soll. Oder ob in meinem Fall vielleicht nur Farbstoffpigmente aus der Flüssigkeit ausgefallen sind (das ist was ich eigentlich hoffe) und sich das mit dem Wechsel der Flüssigkeit erledigt haben könnte. Hast du echte Flocken in deiner Flüssigkeit gefunden? Wie sehen eigentlich genau solche Flocken aus? Das was ich gefunden habe war tiefblau und liess sich leicht zwischen den Fingern zerreiben und schien mir verklumpter Farbstoff zu sein. Es war auch nicht viel, zwei oder drei "Bröckchen", optisch ähnlich dem was man auf deiner Aufnahme von dem vergoldeten CPU Kühler rechts unten am Rand, fast auf der Gummidichtung, erkennen kann. Waren deine Schläuche auch "staubig" (hätt' ich doch mal eine Foto gemacht...)? Die Kühlleistung ist ja gut - im Moment zeigt die CPU 35 Grad Celsius, der PC läuft seit heute morgen. Wenn ich sicher wäre das System ist "angegammelt", dann würde ich auch versuchen Caseking.de in die Pflicht zu nehmen.
Aber ich möchte auch nicht unnötig die Pferde scheu machen.

Gruss

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.