Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PC Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Seagate25

Fortgeschrittener

  • »Seagate25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 27. März 2005

Danksagungen: 288 / 0
(erhalten / vergeben)

1

Dienstag, 11. August 2009, 16:58

Festplatte mit Linux Partition

Hi,

ich habe hier schon länger eine Notebook Festplatte liegen, auf der Linux sein soll. Von wem ich die habe, bin ich mir nicht mehr sicher.

Das Problem ist aber, dass ich die Partition nicht von der Platte bekomme. Ich habe die Platte schon über einen Adapter, sowohl intern als auch extern, in/an einem Rechner angeschlossen. Windows XP erkennt zwar nur die Modelbezeichnung, zeigt die Platte aber nicht in der Systemverwaltung oder im Arbeitsplatz an. Ich habe die Platte sogar alleine im DOS Modus starten lassen, um die Partition mit einer Windows 98 Diskette über fdisk zu entfernen. Leider kommt da nur die Meldung, das keine Platte vorhanden sei. Wenn ich aber eine andere, funktionsfähige Platte dazuschließe, dann komme ich zwar in fdisk herein, nur wenn ich versuche auf eben dieser Platte, der Notebook Platte eine Partition zu erstellen, dann kommt die Meldung, dass kein Speicherplatz frei sei, um eine Partition zu erstellen.

Ich habe sogar schon versucht Ubuntu zu installieren (diesen Ratschlag habe ich in Google gefunden), was aber nicht funktioniert hat, unteranderem kann man mit Ubuntu auch keine Partition entfernen, geschweige denn, überhaupt Ubuntu überhaupt auf diese Platte zu installieren.

Mit Acronis ließ sich die Partition zwar entfernen, glaube ich zumindest, jedoch kam ein Fehler auf, wobei ich nicht weiß, ob dieses sich auf die Festplatte oder auf die CD bezog. Wie auch immer: Selbst mit Acronis war alles wie beim alten.

Weiß da jemand wie man die Partition auf dieser Platte andersweitig entfernen kann?

Gruß,

Seagate25
Notebook: ASUS X51R-AP167D

2

Dienstag, 11. August 2009, 17:52

Re: Festplatte mit Linux Partition

Ist die Platte überhaupt in Ordnung?
Wenn deine bisherigen Versuche - warum auch immer - gescheitert sind, folgende Idee:
Jeder Plattenhersteller bietet auf seiner Homepage Diagnose-Pogramme zum Download an.
Mit Hilfe dieser Diagnose-Programme kann man die Platte nicht nur auf Fehler überprüfen [was ich bei deiner Beschreibung dringend anraten würde], sondern auch komplett löschen [Erase oder manchmal auch als Low-Level-Formatierung bezeichnet]
Wenn man die Platte damit gelöscht hat [was übrigens eine Zeit dauern kann, weil oftmals die Platte vollständig überschrieben wird], solltest du sie problemlos neu partitionieren können.. vorrausgesetzt die Platte an sich ist okay.

Seagate25

Fortgeschrittener

  • »Seagate25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 27. März 2005

Danksagungen: 288 / 0
(erhalten / vergeben)

3

Dienstag, 11. August 2009, 18:01

Re: Festplatte mit Linux Partition

Das werde ich gleich ausprobieren. :-) Es handelt sich dabei um eine Platte von Hitachi.
Notebook: ASUS X51R-AP167D

Mac86

Erleuchteter

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 24. März 2003

Danksagungen: 7894 / 0
(erhalten / vergeben)

4

Dienstag, 11. August 2009, 19:49

Re: Festplatte mit Linux Partition

Was? Mit Ubuntu kann man keine Partitionen entfernen? Das waer mir aber neu...

[code]dd if=/dev/urandom of=/dev/sdX bs=1024[/code]

Seagate25

Fortgeschrittener

  • »Seagate25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 27. März 2005

Danksagungen: 288 / 0
(erhalten / vergeben)

5

Dienstag, 11. August 2009, 20:23

Re: Festplatte mit Linux Partition

OK, möglicherweise kann man das vielleicht doch. Ich muss zugeben, ich habe die CD nur gestartet und drauf gehoft, dass ich während der Installation die Partition ändern bzw., in diesem Falle, löschen kann. :oops:
Notebook: ASUS X51R-AP167D

Mac86

Erleuchteter

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 24. März 2003

Danksagungen: 7894 / 0
(erhalten / vergeben)

6

Dienstag, 11. August 2009, 21:37

Re: Festplatte mit Linux Partition

Ja, auch das sollte problemlos gehen. Wird die Platte ueberhaupt im BIOS erkannt?

Seagate25

Fortgeschrittener

  • »Seagate25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 27. März 2005

Danksagungen: 288 / 0
(erhalten / vergeben)

7

Dienstag, 11. August 2009, 21:41

Re: Festplatte mit Linux Partition

Nun, bei mir hat Ubuntu nur gefragt auf welche Festplatte ich das System installieren möchte.

Im BIOS wird sie erkannt.
Notebook: ASUS X51R-AP167D

Mac86

Erleuchteter

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 24. März 2003

Danksagungen: 7894 / 0
(erhalten / vergeben)

8

Dienstag, 11. August 2009, 23:33

Re: Festplatte mit Linux Partition

o.O Hast du die desktop-Version?

Ich habe frueher immer die alternate-Versionen genutzt, da konnte man noch viel mehr einstellen und auch selber partitionieren etc.

Seagate25

Fortgeschrittener

  • »Seagate25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 27. März 2005

Danksagungen: 288 / 0
(erhalten / vergeben)

9

Mittwoch, 12. August 2009, 01:04

Re: Festplatte mit Linux Partition

Stelle gerade selber fest: Jap, habe die Desktop Version geladen, die aktuellste 9.04er Version.

Komisch, im BIOS wird die Platte erkannt, selbst wenn der Rechner gerade am booten ist, zeigt er die Modelbezeichnung der Platte an, aber mit dem Diagnose-Tool erkennt er die Platte überhaupt nicht....
Notebook: ASUS X51R-AP167D