Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PC Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

peacesign

Anfänger

  • »peacesign« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Danksagungen: 35 / 0
(erhalten / vergeben)

1

Donnerstag, 2. Februar 2012, 23:23

Problemchen mit einer Laser-Maus

Hallöchen =)


ich habe mir vor ein paar tagen eine "Thermaltake Black Gaming Mouse" gekauft und diese ist nun heute angekommen.
Habe ich mich natürlich erstmals gefreut und ratz fatz ausgepackt und gleich angeschlossen.

Auf den ersten eindruck hin funktioniert alles einwandfrei doch dann ist ab und an mal die maus für 1-3 sekunden stehen geblieben.

Nach endlosen suchen habe ich dann auch herausgefunden was dies verursacht;


Sobald die Maus länger als 2 Sekunden keinen richtigen untergrund findet (Hebe die maus ab und an bisschen an um das kabel zurecht zu rücken oder ähnliches)
und ich diese dann wieder normal auf die maus-unterlagen ablege braucht sie erstmals 3 sekunden bis ich wieder mit ihr fungieren kann :(

Ich hab so etwas noch nie vorher gesehen, etliche mäuse gingen tadelos sofort weiter wenn diese mal kurz aufgehoben wurden grml..


Weiss eventuell jemand warum dies so ist?

Treiber-CD oder ähnliches war nicht mit enthalten im paket.
Auf der Hersteller seite habe ich 2 Downloads gefunden;

1x ein Tasten-Antwort-Mess/einstellungsporgramm oder sowas
und ein Programm zur Maus um die Tasten zu konfigurieren oder LEDs aus/anzuschalten etc.

Einen richtigen treiber gibts whl nicht für diese xp



Wenn jemand ne lösung hat oder vorschläge was ich versuchen könnte damit dies nich mehr auftritt da
es ziemlich nervig ist wenn die maus in FPS spielen mal kurzerhand für 3 sekunden nicht mehr will
wäre ich sehr dankbar :3



mfg
peacesign

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

S.C.Morpheus

Fortgeschrittener

  • »S.C.Morpheus« ist männlich

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Dresden

Beruf: wiss. MA

Danksagungen: 2453 / 5
(erhalten / vergeben)

2

Freitag, 3. Februar 2012, 11:08

Also einen direkten Treiber wird es für die Maus nicht geben...das ist ein Standard Eingabegerät
Die Software dient wirklich lediglich zum Einstellen der Sondertasten und eventuell übernimmt die noch die generellen Einstellungen, welche man auch unter Windows einstellen kann (Zeigergeschwindigkeit, Beschleunigung usw.)

Was benutzt du denn für einen Untergrund? Spezielles Mauspad? Die Lasermäuse sollten theoretisch mit fast jedem Untergrund klarkommen...kritisch wird es bei extrem durchsichtigen Materialien wie Glas...da geht meistens nix mehr, weil keine Reflexion vorhanden ist.

Ich denke aber, dass du diesen Effekt nicht beseitigen kannst. Ist nen Sicherheitsfeature der Maus gegen Austritt "schädliche Strahlung" beim Abheben (in dem Fall Augenkontakt)...ist nun mal so bei LASER Geräten. Der ist fest in der Firmware der Maus verankert. Da bleibt entweder damit leben, Maus nicht im Spiel anheben oder Zurückgeben und nach einer anderen Ausschau halten...wobei der Sicherheitsaspekt bei jeder LASER Maus vorhanden ist.

peacesign

Anfänger

  • »peacesign« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Danksagungen: 35 / 0
(erhalten / vergeben)

3

Freitag, 3. Februar 2012, 12:52

Bist du dir sicher?

Mein Bruder hat auch eine Laser-Maus und bei dieser ist e snicht der fall das diese aus geht sobald sie keinen untergrund ertastet.


Ich habe auch schonmal dem Thermaltake support geschrioeben und dieser meinte ich solle es an einem andere pc probieren und wenn die ergebnisse gleich sind soll ich sie umtauschen..

für mich heisst das soviel wie das di emaus ursporünglich nicht so funktioniert grml


lg

4

Freitag, 3. Februar 2012, 15:18

Die Abschaltung bei Anhebung ist in der Tat üblich.
Wenn das Wiederanschalten zu lange dauert, wird das an der (schlechten) Firmware der Maus liegen. Thermaltake ist ja jetzt nicht gerade DER Peripheriehersteller. Wenn kainen Treiber oder Firmwareupdate gibt, die das Problem verbessert, gib die Maus zurück und kaufe was gescheites.
Wenn das Problem an anderen PCs nciht auftritt, ist die Ursache natürlich wo anders zu suchen.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Ähnliche Themen